Kategorie-Archiv: Erfolge TV-Jugend

mB-Jugend schafft die Verbandsliga!

Qualifikationsturnier männliche B-Jugend zur Verbandsliga in Hagen:

Nach mehr als sieben Stunden und vier gewonnenen Spielen lagen sich die Werner Handball-Jungen glücklich und zugleich müde in den Armen. Erstmals hat das TV-Team der Jahrgänge 2001/2002 an einer Qualifikation für den überkreislichen Spielbetrieb teilgenommen und sich aufgrund vieler erfreulicher Einzelspiele zurecht die Spielberechtigung für die Verbandsliga in der Saison 2017/18 erkämpft. Nach der überaus erfolgreichen Saison 15/16, als diese Mannschaft überlegen Kreispokalsieger und anschließend verlustpunktfrei Kreisligameister wurde, ist dies nun der nächste Entwicklungsschritt. Allerdings mussten die TVer über die volle Distanz gehen: Zuerst das Vorqualifikationsspiel gegen Beckum, den Platz vier in der Achtergruppe des Handballkreises Hellweg und am Sonntag das Turnier in Hagen, wobei feststand, dass nur die beiden Bestplazierten demnächst in der Verbandsliga spielen dürfen. Dass die Werner dazu gehören ist umso erfreulicher, als dass auch der Abgang von zwei Stammspielern zu einem direkten Konkurrenten keine negativen Folgen hatte. Die spielerische Substanz und die taktische Stärke waren so stark, dass die B-Jungen in der nächsten Spielzeit das klassenhöchste Team stellen.

TV Westig – TV Werne 12:18 (5:12). Schon im ersten Spiel konnten die Werner ein Ausrufezeichen in der Fünfergruppe setzen. Taktisch diszipliniert wurden die körperlich unterlegenen Westiger schon zur Halbzeit der 2x 15minütigen Spielzeit klar in die Schranken verwiesen. 12:5 führte Werne, nachdem Dominik Meinke am Kreis (5 Tore) und Dominik Rohmann aus dem Rückraum (2 Tore) sehenswert herausgespielte Treffer markiert hatten. Dann wurde zügig durchgewechselt, um bei der Stammbesetzung Kräfte zu sparen. Von allen Positionen ging Torgefahr aus, doch die Treffer fielen allesamt aus dem Rückraum und so gab es den verdienten Auftaktsieg.

TV Werne – SG TuRa Halden-Herbeck 14:9 (5:5). Mehr Mühe als erwartet hatten die Werner Handball-Jungen dann mit dem Team des Turniergastgebers. Bis Mitte der zweiten Halbzeit fand die TV-Sieben nicht ins Spiel und immer wieder gab es einfache Ballverluste und technische Fehler. Halden bemühte sich seinerseits erfolgreich, das Spiel langsam zu machen und glich immer wieder die Werner Führungen aus. Nach dem 5:5 zur Pause und dem 8:8 in der 21. Spielminute aber brachte eine taktische Umstellung die Entscheidung. Lennard Nattkemper agierte nun auf Halblinks und erzielte vier seiner sechs Tore in der Schlussphase. Als dann Erik Rüth und Kreisläufer Meinke noch trafen war der zweite Sieg perfekt.

HSC Halten-Sythen – TV Werne 12:14 (7:7). Nach mehr als zwei Stunden Spielpause stand es auch im Spiel gegen die bis dato verlustpunktfreien Halterner lange unentschieden. Bis zum 7:7 zur Halbzeit wusste Erik Rüth im linken Rückraum mit fünf Toren zu gefallen. Die Werner Abwehr fand aber lange kein probates Mittel gegen die körperbetont agierenden HSC-Akteure. Erst nachdem TV-Keeper Lukas Feldkemper zwei Bälle entschärfte und Dominik Rohmann aus dem Rückraum drei Tore markierte, war Werne stets knapp in der Vorhand. Rüth netzte zum 12:11 ein, doch Haltern glich nochmals aus, ehe dann Kreisläufer Dominik Meinke beide Treffer zum 14:12-Sieg markierte. Dieser Sieg war deutlicher Ausdruck einer großen mannschaftlichen Geschlossenheit und der Einsatzbereitschaft.

TV Werne – TuS Borussia Höchsten 18:14 (10:8). Ein Unentschieden im letzten Spiel des Turnierreigens hätte den TV-Jungen gereicht, doch auch die Dortmunder Vorstädter machten sich bei einem Sieg mit mehr als zwei Toren Differenz noch Hoffnungen auf einen der zwei zu vergebenden Verbandsligaplätze. Dann nämlich wären die Werner aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs mit 6:2 Punkten unglücklich ausgeschieden. Aber die TV-Jungs hatten es selbst in der Hand. Den 1:3-Rückstand glichen die Werner zum 4:4 aus, ehe Rüth und Rohmann die erste Führung markierten. Beim 10:8 wurden die Seiten gewechselt nachdem die TV-Abwehr defensiver agierte und so den Borussia-Kreisläufer besser in den Griff bekam. Zwar glich Höchsten noch zum 13:13 in der 23. Spielminute aus, doch dann zog Jonas Wenner als Spielmacher geschickt die Fäden und Nattkemper traf drei Mal in der Schlussphase. Bevor Maxi Hans von Linksaußen seinen dritten Treffer markierte hielt Torwart Feldkemper noch zwei 100-prozentige. Er selbst setzte dann per verwandelten Siebenmeter den Schlusstreffer des Turniers.

TV Werne männliche B-Jugend – Aufsteiger zur Verbandsliga: Lukas Feldkemper (1 Tor) – Maxi Hans (3), Malte Henning (3), Steven Lebsack, Simon Medger, Dominik Meinke (16), Lennard Nattkemper (16), Dominik Rohmann (9), Erik Rüth (11), Jonas Wenner (7), Jonas Wiedenhorst, Felix Wittler; Trainer: Andrea Meinke und Christof Nattkemper.

Saisonfazit 2016/2017

Wieder eine tolle Saison der  TV Jugendmannschaften!
6. Platz in der Oberliga, 5. Platz in der Landesliga, 1 Kreismeistertitel, und weitere gute Platzierungen

Eine weitere Supersaison für die TV-Jugend ist beendet. Die wB-Jugend qualifizierte sich für die Oberliga, die mB1-Jugend schaffte den Einzug in die Landesliga, die wC-Jugend wurde Kreismeister! Zudem holte sich die wB den Titel „Mannschaft des Jahres“.  In der mB-Landesliga gewann Nils Wentzler überlegen  die Torjägerkanone.

Im Detail:

männl. A-Jugend: 3. Platz Kreisklasse
weibl. B-Jugend: 6. Platz Oberliga
männl. B1-Jugend: 5. Platz Landesliga
männl. B2-Jugend: 4. Platz Kreisliga & Vize-Kreispokalsieger
männl. C-Jugend: 10. Platz Kreisliga
weibl. C-Jugend: Kreismeister
männl. D-Jugend: 3. Platz 2.Kreisklasse
männl. E-Jugend: 4. Platz 1.Kreisklasse
weibl. E-Jugend: 8. Platz Kreisliga
Minis und Maxis : Viele spaßbringende Teilnahmen an Mini- und Maxi-Spielfesten.

Ganz tolle Leistungen aller Spieler und Trainer !! Herzlichen Glückwunsch vom Förderverein.

wC-Jugend vorzeitig Kreismeister!!

wC-Kreisliga: TV Werne – HC TuRa Bergkamen. 25:14 (13:7)

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 25:14 Erfolg über den Tabellenzweiten aus Bergkamen sicherten sich die TV-Mädchen bereits zwei Spieltage vor Saisonabschluß die Kreismeisterschaft.Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: bei Sieg oder Unentschieden für Werne stünden die Weichen klar auf Meisterschaft, bei einem Bergkamener Erfolg hätten es die TV-Mädels nicht mehr selbst in der Hand.

Bis auf Selina Zimmermann konnte Coach Steinhoff erneut sein bestes Team auf’s Feld schicken, das sich bereits am Sonntag mit dem Sieg über Brambauer eingespielt hatte.

Deutlich über Hundert Zuschauer hatten sich am Montag Abend in der Linderthalle eingefunden um ihre ihre Teams im „Endspiel“ anzufeuern.
Nach ausgeglichenem Beginn konnten sich die Gastgeberinnen über 6:3 und 8:4 Mitte des ersten Durchgangs erstmals etwas absetzen und den Vorsprung bis zur Pause noch weiter ausbauen (13:7).

Absolute Chefin auf dem Platz war Teresa Brochtrop, die in Abwehr und Angriff zu überzeugen wusste und mit toller Übersicht die notwendige Ruhe in’s Werneraner Spiel brachte. Überhaupt war die Abwehr der Schlüssel zum Erfolg. Gegen körperlich überlegene Gäste gingen die TV-Mädchen von Anfang an bissig und konzentriert in die 1:1 Aktionen und hatten in Sophie Sendermann wieder einmal einen starken Keeper im Rücken. Erwähnenswert ist hier ein abgewehrter SiebenmeterSiebenmeter mit anschließender Glanzparade beim Nachwurf.

Nach der Pause setzten die Werner Mädchen ihr gutes Spiel fort und gerieten nicht mehr in Gefahr. So war Markus Steinhoff nach der Partie voll des Lobes: „Sehr gutes Spiel! Wir waren von Anfang an Chef auf dem Platz und haben in der Abwehr gut gesprochen und verschoben. Das Übergeben und Übernehmen war der Schlüssel zur guten Abwehrleistung und somit zum Erfolg. Zudem haben wir im Angriff mit viel Köpfchen gespielt und sind nicht einfach in die Abwehr gerannt. Einfach stark!!“
Als feststehender Meister geht es nun in die Karnevalspause und dann in die zwri abschließenden Begegnungen gegen Soest und den Hammer SC.

TV Werne: Sendermann – Przybilla, Brochtrop (12), Drees (4), Esterl (3), Haag (1), Kappelhoff, Nattkemper (1), Wulfert (4).

Saisonfazit 2015/2016

Hervorragende Saison 2015/2016 der  TV Jugendmannschaften!
3. Platz in der Landesliga, 3 Meistertitel, 1 Vizemeisterschaft und tolle Platzierungen

Eine Supersaison für die TV-Jugend ging zu Ende. Die wB-Jugend schaffte Platz drei in der Landesliga, mB und mC wurden Kreismeister. Letztere auch noch Pokalsieger.

Im Detail:

männl. A-Jugend: 11. Platz Kreisliga
weibl. A-Jugend:  5. Platz Kreisliga
weibl. B-Jugend: 3. Platz Landesliga
männl. B-Jugend: Meister Kreisliga
männl. C-Jugend: Meister Kreisliga
weibl. C-Jugend: Meister Kreisklasse
männl. D-Jugend: Vizemeister 1.Kreisklasse
weibl. D-Jugend: 5. Platz Kreisliga
männl. E-Jugend: 7. Platz Kreisliga
Minis und Maxis : Viele spaßbringende Teilnahmen an Mini- und Maxi-Spielfesten.

Ganz tolle Leistungen aller Spieler und Trainer !! Herzlichen Glückwunsch vom Förderverein.

Meisterteams geehrt!

Nach dem Spiel der männlichen A-Jugend am Samstag wurden alle drei Werner Meisterteams noch einmal in der Ballspielhalle geehrt:

Die Werner Jugend-Teams spielten insgesamt eine tolle Saison mit zahlreichen guten Platzierungen. Top war zunächst mal der dritte Platz der wB-Jugend in der Landesliga, und das als Jungjahrgang. Ebenfalls als Jungjahrgang wusste die männliche B-Jugend zu überzeugen, die überlegen Kreismeister wurde. Das Double sicherte sich die männliche C-Jugend, die nach dem Gewinn des Kreispokales nun auch die Kreismeisterschaft holte.

Den dritten Titel für den TVW holte die weibliche C-Jugend, die sich Platz eins in der Kreisklasse sicherte und am kommenden Wochenende mit der Vorqualifikation die neue Saison einläutet.

Aber auch die übrigen Mannschaften verkaufte sich zum Teil beachtlich: die männliche A-Jugend schaffte mit nur zwei echten A-Jugendlichen immerhin sechs Siege in der Kreisliga, was für die kommende Saison hoffen lässt.

Die männliche D-Jugend holte sich Platz zwei in der 1. Kreisklasse. Die männliche E-Jugend, die völlig unerwartet in die Kreisliga gesetzt wurde, musst dort zwar Lehrgeld zahlen, zeigte aber einige sehr ansprechende Leistungen.

Die weibliche A steigerte sich im Verlauf der Saison und wurde am Ende in der Kreisliga noch guter Fünfter. Das Gleiche schaffte die weibliche D-Jugend, die ebenfalls in der Kreisliga antrat.

kreismeister-mc2016-tvwerne
mC-Kreismeister 2016
kreisklassensieger-wc2016-tvwerne
wC-Meister 1.Kreisklasse 2016
kreismeister-mb2016-tvwerne
mB-Kreismeister 2016

mC1 für Landesliga-Meisterschaft geehrt

Mit einer Ehrung durch den TV Werne sowie den Jugendhandball-Förderverein beendete das erfolgreiche Team von Trixi Harhoff und Gernot Medger das Kapitel C-Jugend. In der gut besuchten Linderthalle päsentierte sich die bisherige männliche C1-Jugend noch einmal im Meister-Shirt und wurde für den Titelgewinn in der Landesliga ausgezeichnet. Diese hatte man in der gerade abgelaufenen Saison sehr souverän mit der Maximalausbeute von 20:0 Punkten und einer Tordifferenz von +85 abgeschlossen.

landesligameister-2015-2

Auch in der Oberliga hätte das Team sicher eine gute Rolle spielen können, doch in der Vorrunde hatten die Werner ein wenig Lospech und erwischten die mit Abstand stärkste Gruppe, in der man nur äußerst knapp an Westfalia Herne und dem Letmather TV scheiterte. Herne gewann am Ende die Oberliga vor dem HLZ Ahlen, das der Harhoff-Sieben noch in der Kreisqualifikation unterlegen war. Wie stark die Werner Vorrunden-Gruppe war, zeigt sich auch im Abschneiden der anderen Gruppengegner: der HTV Sundwig/Westig wurde hinter dem TV-Team Zweiter der Landesliga, DJK Oespel-Kley siegte ungeschlagen in der Bezirksliga. Der Landesliga-Erfolg der C-Jungen ist das beste Ergebnis für den TV-Handball-Nachwuchs seit vielen Jahren und man darf gespannt auf die weitere Entwicklung schauen.

landesligameister-2

Seit der vergangenen Woche trainiert die Mannschaft nun komplett als neue B-Jugend und wird nach den Osterferien erneut in der Qualifikation für die höheren Ligen antreten. Da man nun aber wieder als reines Jungjahrgangsteam antritt, wäre das Erreichen der Landesliga noch deutlich höher zu bewerten als in der Vorsaison. Die Gegner in der Sechsergruppe, aus der die besten Fünf in die nächste Runde einziehen, haben durchaus klangvolle Namen: JSG HLZ Ahlen 1, SG Handball Hamm, Soester TV 1, JSG Unna-Massen – alle haben bereits als B-Jugend in der abgelaufenen Saison erfolgreich höherklassig gespielt. Komplettiert wird das Feld vom Sieger der Vorqualifikation am kommenden Wochenende. Diese haben die Werner aufgrund des Landesligatitels immerhin schon einmal übersprungen.

imgp1420

imgp1402

Saison-Fazit 2014/2015

die Ergebnisse der  Saison 2014/2015 der  TV Jugendmannschaften im Überblick:
1x Landesligameister und 1x Kreismeister in der C-Jugend

Bei der ersten überkreislichen Teilnahme seit längerer Zeit holte sich die mC gleich die Landesliga-Meisterschaft. Zudem spielte die wC eine überragende Kreisligasaison und wurde überlegen Kreismeister.

Im Detail:

weibl. A-Jugend:  3. Platz Kreisklasse
männl. B-Jugend: 6. Platz Kreisliga
männl. C1-Jugend: Meister Landesliga
männl. C2-Jugend: 3. Platz 1. Kreisklasse
weibl. C-Jugend: Meister Kreisliga
männl. D-Jugend: 4. Platz 1.Kreisklasse
weibl. D-Jugend: 5. Platz Kreisliga
männl. E-Jugend: 6. Platz 1. Kreisklasse
Minis und Maxis : Viele spaßbringende Teilnahmen an Mini-Spielfesten.

Ganz tolle Leistungen aller Spieler und Trainer !! Herzlichen Glückwunsch vom Förderverein.

mC1-Jugend gewinnt die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2014 der Stadt Werne!

Groß war der Jubel der C1-Jungen als sie am Ende des Sportlerballes im Kolpingsaal zum Sieger in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ gekürt wurden. Mit 38,7 % der abgegebenen Stimmen setzte sich das Team von Trixi Harhoff und Gernot Medger unerwartet deutlich vor den Tennis-Mädchen und der weiblichen U19 der Lippebaskets durch und ließ sich von den zahlreichen anwesenden Fans ausgiebig feiern.

Vielen Dank an alle, die für unsere Jungs gestimmt haben!!!

Wahl zur Mannschaft des Jahres!

Männliche C1-Jugend ist nominiert!

Einmal jährliche wählen die Werner Bürger in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Werne sowie dem Westfälischen Anzeiger und den Ruhrnachrichten ihren „Sportler des Jahres“ sowie die „Mannschaft des Jahres“.

Unter den vier nominierten Teams sind auch unsere mC1-Handballer, die nur knapp die Oberliga verpasst haben und jetzt im Januar in der Landesliga starten.

Stimmen können bis zum 19. Januar abgegeben werden! Stimmzettel für die Wahl sind aktuell in den beiden genannten Zeitungen abgedruckt worden, die Ruhrnachrichten bieten zudem einen Stimmzettel zum Download an unter

http://www.ruhrnachrichten.de/storage/med/lokalsport/pdf/18252_Coupon-Werne-2014.pdf

Die Mannschaft freut sich über alle Handballfreunde, die das Team bei der Wahl mit ihrer Stimme unterstützen möchten. In Kürze beginnt dann auch die Landesliga-Saison, bei der alle Anhänger herzlich zu den Heimspielen willkommen sind!