Kategorie-Archiv: Jugend-News

Jugendhandballer messen sich im Sand!

Rundum gelungen war wieder einmal das jährliche Beachhandballevent des Jugendhandball-Fördervereins. An der Beachanlage im Lindert fanden sich am Samstag knapp vierzig Jugendhandballer von der E- bis zu A-Jugend sowie zahlreiche Helfer und Zuschauer ein. In fünf gemischten Teams wurde „Jeder gegen Jeden“ gespielt, wobei besonders gelungen Aktionen wie „Kempa“ oder auch Drehsprungwürfe mit extra-Punkten belohnt wurden.

Für die Organisation inklusive Bewirtung sorgte wieder einmal der JHFV. So gab es Grillwürstchen, Kuchen, Süssigkeiten und Getränke satt. Den Turnierablauf organisierte die TV-Jugend kurzerhand selbst und zog die Spiele souverän durch. JHFV-Vorsitzender Ralf Leyking war sehr zufrieden: „Gott sei Dank hat wierder einmal das Wetter mitgespielt“. Bei angenehmen Temperaturen blickte immer wieder mal die Sonnen durch und der angesagte Regen hielt sich vornehm zurück.

Nach der Siegerehrung wurde noch gemeinsam aufgeräumt und über diverse Aktionen im Sand gefachsimpelt.

Der JHFV bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern für den gelungenen Tag. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Euer JHFV

Einladung zum Beach-Handball-Turnier 2017

Der Jugendhandballförderverein veranstaltet am 24.06.2017 das alljährliche Beach-Handball-Turnier. Wie gewohnt wird das Turnier ab 11:30 Uhr auf dem Sandplatz neben der Linderthalle ausgetragen.

Eingeladen sind alle Spieler von E- bis A-Jugend. Die Mannschaften werden vor Ort zusammengestellt, sodass alle eine Chance auf den Sieg haben.

Für Verpflegung wird durch den JHFV gesorgt. Neben Getränken wird auch der Grill angeworfen, sodass auch der kleine Hunger gestillt wird. Über Kuchenspenden würden wir uns aber natürlich auch sehr freuen.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme und schönes Wetter. Dann steht einem schönen Tag nichts mehr im Wege.

Sollte das Wetter am Samstag Morgen nicht mitspielen, wird das Turnier in die Halle verlegt.

Mit sportlichem Gruß

Euer JHFV

mB-Jugend schafft die Verbandsliga!

Qualifikationsturnier männliche B-Jugend zur Verbandsliga in Hagen:

Nach mehr als sieben Stunden und vier gewonnenen Spielen lagen sich die Werner Handball-Jungen glücklich und zugleich müde in den Armen. Erstmals hat das TV-Team der Jahrgänge 2001/2002 an einer Qualifikation für den überkreislichen Spielbetrieb teilgenommen und sich aufgrund vieler erfreulicher Einzelspiele zurecht die Spielberechtigung für die Verbandsliga in der Saison 2017/18 erkämpft. Nach der überaus erfolgreichen Saison 15/16, als diese Mannschaft überlegen Kreispokalsieger und anschließend verlustpunktfrei Kreisligameister wurde, ist dies nun der nächste Entwicklungsschritt. Allerdings mussten die TVer über die volle Distanz gehen: Zuerst das Vorqualifikationsspiel gegen Beckum, den Platz vier in der Achtergruppe des Handballkreises Hellweg und am Sonntag das Turnier in Hagen, wobei feststand, dass nur die beiden Bestplazierten demnächst in der Verbandsliga spielen dürfen. Dass die Werner dazu gehören ist umso erfreulicher, als dass auch der Abgang von zwei Stammspielern zu einem direkten Konkurrenten keine negativen Folgen hatte. Die spielerische Substanz und die taktische Stärke waren so stark, dass die B-Jungen in der nächsten Spielzeit das klassenhöchste Team stellen.

TV Westig – TV Werne 12:18 (5:12). Schon im ersten Spiel konnten die Werner ein Ausrufezeichen in der Fünfergruppe setzen. Taktisch diszipliniert wurden die körperlich unterlegenen Westiger schon zur Halbzeit der 2x 15minütigen Spielzeit klar in die Schranken verwiesen. 12:5 führte Werne, nachdem Dominik Meinke am Kreis (5 Tore) und Dominik Rohmann aus dem Rückraum (2 Tore) sehenswert herausgespielte Treffer markiert hatten. Dann wurde zügig durchgewechselt, um bei der Stammbesetzung Kräfte zu sparen. Von allen Positionen ging Torgefahr aus, doch die Treffer fielen allesamt aus dem Rückraum und so gab es den verdienten Auftaktsieg.

TV Werne – SG TuRa Halden-Herbeck 14:9 (5:5). Mehr Mühe als erwartet hatten die Werner Handball-Jungen dann mit dem Team des Turniergastgebers. Bis Mitte der zweiten Halbzeit fand die TV-Sieben nicht ins Spiel und immer wieder gab es einfache Ballverluste und technische Fehler. Halden bemühte sich seinerseits erfolgreich, das Spiel langsam zu machen und glich immer wieder die Werner Führungen aus. Nach dem 5:5 zur Pause und dem 8:8 in der 21. Spielminute aber brachte eine taktische Umstellung die Entscheidung. Lennard Nattkemper agierte nun auf Halblinks und erzielte vier seiner sechs Tore in der Schlussphase. Als dann Erik Rüth und Kreisläufer Meinke noch trafen war der zweite Sieg perfekt.

HSC Halten-Sythen – TV Werne 12:14 (7:7). Nach mehr als zwei Stunden Spielpause stand es auch im Spiel gegen die bis dato verlustpunktfreien Halterner lange unentschieden. Bis zum 7:7 zur Halbzeit wusste Erik Rüth im linken Rückraum mit fünf Toren zu gefallen. Die Werner Abwehr fand aber lange kein probates Mittel gegen die körperbetont agierenden HSC-Akteure. Erst nachdem TV-Keeper Lukas Feldkemper zwei Bälle entschärfte und Dominik Rohmann aus dem Rückraum drei Tore markierte, war Werne stets knapp in der Vorhand. Rüth netzte zum 12:11 ein, doch Haltern glich nochmals aus, ehe dann Kreisläufer Dominik Meinke beide Treffer zum 14:12-Sieg markierte. Dieser Sieg war deutlicher Ausdruck einer großen mannschaftlichen Geschlossenheit und der Einsatzbereitschaft.

TV Werne – TuS Borussia Höchsten 18:14 (10:8). Ein Unentschieden im letzten Spiel des Turnierreigens hätte den TV-Jungen gereicht, doch auch die Dortmunder Vorstädter machten sich bei einem Sieg mit mehr als zwei Toren Differenz noch Hoffnungen auf einen der zwei zu vergebenden Verbandsligaplätze. Dann nämlich wären die Werner aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs mit 6:2 Punkten unglücklich ausgeschieden. Aber die TV-Jungs hatten es selbst in der Hand. Den 1:3-Rückstand glichen die Werner zum 4:4 aus, ehe Rüth und Rohmann die erste Führung markierten. Beim 10:8 wurden die Seiten gewechselt nachdem die TV-Abwehr defensiver agierte und so den Borussia-Kreisläufer besser in den Griff bekam. Zwar glich Höchsten noch zum 13:13 in der 23. Spielminute aus, doch dann zog Jonas Wenner als Spielmacher geschickt die Fäden und Nattkemper traf drei Mal in der Schlussphase. Bevor Maxi Hans von Linksaußen seinen dritten Treffer markierte hielt Torwart Feldkemper noch zwei 100-prozentige. Er selbst setzte dann per verwandelten Siebenmeter den Schlusstreffer des Turniers.

TV Werne männliche B-Jugend – Aufsteiger zur Verbandsliga: Lukas Feldkemper (1 Tor) – Maxi Hans (3), Malte Henning (3), Steven Lebsack, Simon Medger, Dominik Meinke (16), Lennard Nattkemper (16), Dominik Rohmann (9), Erik Rüth (11), Jonas Wenner (7), Jonas Wiedenhorst, Felix Wittler; Trainer: Andrea Meinke und Christof Nattkemper.

Saisonfazit 2016/2017

Wieder eine tolle Saison der  TV Jugendmannschaften!
6. Platz in der Oberliga, 5. Platz in der Landesliga, 1 Kreismeistertitel, und weitere gute Platzierungen

Eine weitere Supersaison für die TV-Jugend ist beendet. Die wB-Jugend qualifizierte sich für die Oberliga, die mB1-Jugend schaffte den Einzug in die Landesliga, die wC-Jugend wurde Kreismeister! Zudem holte sich die wB den Titel „Mannschaft des Jahres“.  In der mB-Landesliga gewann Nils Wentzler überlegen  die Torjägerkanone.

Im Detail:

männl. A-Jugend: 3. Platz Kreisklasse
weibl. B-Jugend: 6. Platz Oberliga
männl. B1-Jugend: 5. Platz Landesliga
männl. B2-Jugend: 4. Platz Kreisliga & Vize-Kreispokalsieger
männl. C-Jugend: 10. Platz Kreisliga
weibl. C-Jugend: Kreismeister
männl. D-Jugend: 3. Platz 2.Kreisklasse
männl. E-Jugend: 4. Platz 1.Kreisklasse
weibl. E-Jugend: 8. Platz Kreisliga
Minis und Maxis : Viele spaßbringende Teilnahmen an Mini- und Maxi-Spielfesten.

Ganz tolle Leistungen aller Spieler und Trainer !! Herzlichen Glückwunsch vom Förderverein.

wC-Jugend vorzeitig Kreismeister!!

wC-Kreisliga: TV Werne – HC TuRa Bergkamen. 25:14 (13:7)

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 25:14 Erfolg über den Tabellenzweiten aus Bergkamen sicherten sich die TV-Mädchen bereits zwei Spieltage vor Saisonabschluß die Kreismeisterschaft.Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: bei Sieg oder Unentschieden für Werne stünden die Weichen klar auf Meisterschaft, bei einem Bergkamener Erfolg hätten es die TV-Mädels nicht mehr selbst in der Hand.

Bis auf Selina Zimmermann konnte Coach Steinhoff erneut sein bestes Team auf’s Feld schicken, das sich bereits am Sonntag mit dem Sieg über Brambauer eingespielt hatte.

Deutlich über Hundert Zuschauer hatten sich am Montag Abend in der Linderthalle eingefunden um ihre ihre Teams im „Endspiel“ anzufeuern.
Nach ausgeglichenem Beginn konnten sich die Gastgeberinnen über 6:3 und 8:4 Mitte des ersten Durchgangs erstmals etwas absetzen und den Vorsprung bis zur Pause noch weiter ausbauen (13:7).

Absolute Chefin auf dem Platz war Teresa Brochtrop, die in Abwehr und Angriff zu überzeugen wusste und mit toller Übersicht die notwendige Ruhe in’s Werneraner Spiel brachte. Überhaupt war die Abwehr der Schlüssel zum Erfolg. Gegen körperlich überlegene Gäste gingen die TV-Mädchen von Anfang an bissig und konzentriert in die 1:1 Aktionen und hatten in Sophie Sendermann wieder einmal einen starken Keeper im Rücken. Erwähnenswert ist hier ein abgewehrter SiebenmeterSiebenmeter mit anschließender Glanzparade beim Nachwurf.

Nach der Pause setzten die Werner Mädchen ihr gutes Spiel fort und gerieten nicht mehr in Gefahr. So war Markus Steinhoff nach der Partie voll des Lobes: „Sehr gutes Spiel! Wir waren von Anfang an Chef auf dem Platz und haben in der Abwehr gut gesprochen und verschoben. Das Übergeben und Übernehmen war der Schlüssel zur guten Abwehrleistung und somit zum Erfolg. Zudem haben wir im Angriff mit viel Köpfchen gespielt und sind nicht einfach in die Abwehr gerannt. Einfach stark!!“
Als feststehender Meister geht es nun in die Karnevalspause und dann in die zwri abschließenden Begegnungen gegen Soest und den Hammer SC.

TV Werne: Sendermann – Przybilla, Brochtrop (12), Drees (4), Esterl (3), Haag (1), Kappelhoff, Nattkemper (1), Wulfert (4).

Weibliche B-Jugend macht Oberliga klar!

Die weibliche B-Jugend nutzt die dritte und letzte Chance und macht die Oberliga klar.

wB-Oberligavorrunde: TV Werne – SV Teutonia Riemke 25:17 (11:7)

Vor dem Spiel musste Lisa Przybilla leider passen. Sie lief sich mit warm jedoch laboriert sie weiter an einer Fußverletzung.
Das Spiel startete sehr ausgeglichen. War den Mädchen die Wichtigkeit dieses Spieles doch bewusst. Die Abwehr stand und so erzielte Riemke das 3. Tor erst in der 10. Minute. Allerdings konnte der Ball bis dahin auch nur dreimal im gegnerischen Tor untergebracht werden. Zu oft wurde der Ball einfach hergegeben. Durch zwei Tore von Drohmann konnte sich der TV Werne erstmal mit zwei Toren absetzen (5:3). Riemke konnte durch einen Tempogegenstoß den Anschlusstreffer markieren. Auch in Überzahl konnte der TV Werne sich nicht entscheidend absetzn (7:5). Erst in Gleichzahl erhöhte Werne durch toll herausgespielte Situationen vorentscheidend in der 21. Minute auf 9:5. Auch ein Teamtimeout von Riemke und eine Unterzahl bis zur Halbzeitpause konnten den Vorsprung nicht minimieren. So ging der TV Werne mit 11:7 in die Kabine.

Das Spiel startete für die weibliche B-Jugend nach dem Halbzeitwechsel wieder bei 0:0. Die Devise war es in der Abwehr weiter eng zu stehen und nun die Bälle sicherer im Tor unterzubringen als in der ersten Halbzeit. Gesagt getan. Die stark aufspielende Denise Heinrich erzielte bis zur 32. Minute gleich 3 Tore und brachte den TV Werne mit 14:8 in Front. Riemke kam noch einmal auf 16:12 heran doch eine 2 Minuten Strafe auf gegnerischer Seite spielte dem TV Werne in die Karten. Durch schöne Überzahlaktionen und weitere Tore von Heinrich und Drohmann und einem gehaltenem 7m war der 7-Tore Vorsprung perfekt (20:13). Es waren noch 7 Minuten zu spielen. Die Abwehr stand weiter sicher und Hannah Buschmann konnte zwei Bälle abfangen und zum 22:13 versenken. Die restlichen Minuten spielte der TV Werne die Zeit runter und zeigte dem Publikum noch schöne Angriffskonzeptionen zum 25:17 Endstand.

So stehen die Mädels mit 10:10 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz. Der direkte Vergleich mit dem punktgleichen VFL Gladbeck haben die Mädels mit einem Tor gewonnen. Daher startet die weibliche B-Jugend im nächsten Jahr in der Oberliga. Dort heißen die neuen Gegner HLZ Ahlen, PSV Recklinghausen und Lüner SV.

Mädels ihr habt es euch verdient.

TV Werne: Schöße, Storksberger (Tor); Brochtrop, Buschmann (4), Drees, Drohmann (5), Heinrich (10/2), Hins (4), Nordlohne, Przybilla, Schindelbauer, Vondermaßen, Zimmermann (2)

Riesenspaß beim Jugend-Beachhandball-Turnier des TV Werne 03

Am Sonntag den 19.06. fand bei sonnigem und trockenem Wetter das Beachhanball Turnier des TV Werne auf dem Sandplatz an der Linderthalle statt. Da hatte es der Wettergott gut mit TV-Handballern gemeint, den noch am Samstag gab es Regen ohne Ende.

Unter Leitung des JHFV Werne spielten knapp 50 Teilnehmer in 6 gemischten Mannschaften von der E bis zur A-Jugend den Sieger aus. Neben spektakuläre Flugeinlagen mussten auch Spiele im Penalty Werfen entschieden werden.

Spielplan und Schiedsgericht wurden spontan durch die Teilnehmer selbst geregelt und alles verlief unkompliziert in lockerer Atmosphäre. Bjarne hatte den Spielplan stets im Blick. Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Spenden in Form von Kuchen und anderen süßen Leckereien aus den Reihen der Eletrnschaft. Der Grill wurde natürlich auch angeheizt und von Niklas, Tobi, Basti & Simon fachmännisch betreut.

Wir vom Förderverein möchten uns noch einmal bei allen Spielern  und Helfern für eure Teilnahme bedanken und dass wir uns im nächsten Jahr wieder sehen.

Mit besten Dank

R.Leyking
Vorsitzender JHFV

img-20160619-wa0007 img-20160619-wa0006 img-20160619-wa0004 img-20160619-wa0003 img-20160619-wa0001 img-20160619-wa0000

 

Saisonfazit 2015/2016

Hervorragende Saison 2015/2016 der  TV Jugendmannschaften!
3. Platz in der Landesliga, 3 Meistertitel, 1 Vizemeisterschaft und tolle Platzierungen

Eine Supersaison für die TV-Jugend ging zu Ende. Die wB-Jugend schaffte Platz drei in der Landesliga, mB und mC wurden Kreismeister. Letztere auch noch Pokalsieger.

Im Detail:

männl. A-Jugend: 11. Platz Kreisliga
weibl. A-Jugend:  5. Platz Kreisliga
weibl. B-Jugend: 3. Platz Landesliga
männl. B-Jugend: Meister Kreisliga
männl. C-Jugend: Meister Kreisliga
weibl. C-Jugend: Meister Kreisklasse
männl. D-Jugend: Vizemeister 1.Kreisklasse
weibl. D-Jugend: 5. Platz Kreisliga
männl. E-Jugend: 7. Platz Kreisliga
Minis und Maxis : Viele spaßbringende Teilnahmen an Mini- und Maxi-Spielfesten.

Ganz tolle Leistungen aller Spieler und Trainer !! Herzlichen Glückwunsch vom Förderverein.

Meisterteams geehrt!

Nach dem Spiel der männlichen A-Jugend am Samstag wurden alle drei Werner Meisterteams noch einmal in der Ballspielhalle geehrt:

Die Werner Jugend-Teams spielten insgesamt eine tolle Saison mit zahlreichen guten Platzierungen. Top war zunächst mal der dritte Platz der wB-Jugend in der Landesliga, und das als Jungjahrgang. Ebenfalls als Jungjahrgang wusste die männliche B-Jugend zu überzeugen, die überlegen Kreismeister wurde. Das Double sicherte sich die männliche C-Jugend, die nach dem Gewinn des Kreispokales nun auch die Kreismeisterschaft holte.

Den dritten Titel für den TVW holte die weibliche C-Jugend, die sich Platz eins in der Kreisklasse sicherte und am kommenden Wochenende mit der Vorqualifikation die neue Saison einläutet.

Aber auch die übrigen Mannschaften verkaufte sich zum Teil beachtlich: die männliche A-Jugend schaffte mit nur zwei echten A-Jugendlichen immerhin sechs Siege in der Kreisliga, was für die kommende Saison hoffen lässt.

Die männliche D-Jugend holte sich Platz zwei in der 1. Kreisklasse. Die männliche E-Jugend, die völlig unerwartet in die Kreisliga gesetzt wurde, musst dort zwar Lehrgeld zahlen, zeigte aber einige sehr ansprechende Leistungen.

Die weibliche A steigerte sich im Verlauf der Saison und wurde am Ende in der Kreisliga noch guter Fünfter. Das Gleiche schaffte die weibliche D-Jugend, die ebenfalls in der Kreisliga antrat.

kreismeister-mc2016-tvwerne
mC-Kreismeister 2016
kreisklassensieger-wc2016-tvwerne
wC-Meister 1.Kreisklasse 2016
kreismeister-mb2016-tvwerne
mB-Kreismeister 2016